• Kostenloser Versand ab € 99,-

  • Abholung in München Sendling möglich

  • Hotline 089 2008 6216

Einkaufswagen ({{ Math.round(cart?.items_qty ?? 0) }})

{{ item.name }}
{{ item.contents }} {{ $root.showTax ? item.price : item.price_excl_tax | price }}
Zwischensumme:
{{ $root.showTax ? item.total : item.total_excl_tax | price }}
Zwischensumme
{{ $root.showTax ? cart.subtotal : cart.subtotal_excl_tax | price }}
{{ cart.discount_name }}
{{ cart.discount_amount | price }}
MwSt.
{{ cart.tax - (cart.shipping_amount - cart.shipping_amount_excl_tax) | price }}
Versandkosten
MwSt.
Gesamtsumme inkl. MwSt.
{{ cart.total | price }}
Es befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
Zur Kasse

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.

Home Rezepte Harvey Wallbanger
Easy

Fruchtig - Süßlich

Harvey Wallbanger

Harvey Wallbanger

Beschreibung

Vodka und Orangensaft mit Eiswürfeln in ein Longdrinkglas geben und den Vanillelikör anschließend über den Drink träufeln. Mit einer halben Orangenscheibe garnieren.

Zutaten

-4cl Vodka

-10cl Orangensaft

-1cl Galliano L’Autentico

-Deko: Orangenscheibe

Woher kommt der Harvey Wallbanger Cocktail?

Die Harvey Wallbanger Geschichte zählt wohl zu den bekanntesten Cocktail Origin Stories überhaupt. Das mag wahrscheinlich daran liegen, dass sie einen gewissen Unterhaltungswert hat und den Harvey Wallbanger Cocktail in den Siebzigern zu einem der beliebtesten Drinks überhaupt machte.

Alles beginnt mit einem Mann namens Tom Harvey. Harvey war ein Surfer am Manhattan Beach in Kalifornien. Sein Lieblingsdrink? Der Screwdriver. Diesen trank Harvey am liebsten mit einem Schuss Galliano. Die Harvey Wallbanger Geschichte besagt weiterhin, dass Harvey nach langen Abenden in Bars öfters aus Versehen mit seinem Surfboard gegen die Wände stieß. So war der Name Harvey Wallbanger geboren.

Bekannt gemacht wurde der Harvey Wallbanger von Donato “Duke” Antone, einem Bartender, Gastro- und Marketing-Experten für die Firma Galliano. Für die italienische Likör Marke kreierte Antone bereits zuvor einige Cocktails wie etwa den Italian Fascination und den Freddy Fudpucker. Letzterer ist quasi ein Harvey Wallbanger, nur mit Tequila an Stelle von Vodka.

Ob Antone den Harvey Wallbanger erfunden hat oder lediglich zu dessen Verbreitung beitrug ist nicht einhundertprozentig geklärt, da Antone sich und den Drink im Zuge der Vermarktung mit einigen Werbe-Mythen umgab. Was aber bekannt ist, ist dass cleveres Marketing den Harvey Wallbanger zu einem der beliebtesten Drinks seiner Zeit machten. Noch heute kann man einige Werbeposter im Internet finden, auf denen das Rezept des Harvey Wallbanger und eine Illustration des Surfers Tom Harvey zu sehen sind.

Doch der Harvey Wallbanger verschwand Anfang der Achtziger auf einmal sehr schnell von den Barkarten und fristet heutzutage meist nur noch ein Dasein als heimlicher Guilty Pleasure Drink. Wie kam es zu dem rapiden Popularitätsverlust?

Die Antwort liegt in den Harvey Wallbanger Zutaten. Zum einen wäre das Aufkommen abgepackter, industriell gefertigter Säfte zu nennen. Da diese zu diesem Zeitpunkt auch immer häufiger Einzug hinter diversen Bartresen fanden, sank die Qualität des Harvey Wallbanger immens und somit auch seine Beliebtheit. Das immer weniger Wert auf die Qualität gelegt wurde erkennt man auch an Produkten wie einem fertig in der Dose abgefüllten Harvey Wallbanger Cocktail von Smirnoff Vodka.

Der Hauptgrund für die sinkende Popularität des Harvey Wallbanger ist aber vermutlich bei Galliano zu finden. Der Vanillelikör mit der schlanken Flasche, die sofort hinter jedem Bartresen auffällt, wurde ab den Achtziger Jahren stark verändert, um ein breiteres Publikum anzusprechen. Die kräutrigen, würzigen und Anislastigen Aromen wurden minimiert oder entfernt und an deren Stelle trat der intensive Vanillegeschmack, für den Galliano heute bekannt ist. Das Problem dabei? Der Harvey Wallbanger war auf einen Schlag ein komplett anderer Drink. Somit war das fürs Erste das Aus für den Harvey Wallbanger.

Erst Anfang der Zweitausender erlebte der Harvey Wallbanger quasi eine Mini-Renaissance, als Galliano den Likör Galliano L’Autentico veröffentlichte. Unter diesem Namen produziert Galliano nun wieder einen Likör, der sich an seinem Original Rezept orientiert und die nötigen Aromen mitbringt, die auch den Harvey Wallbanger zu dem machen, was er ist.

Was ist ein Harvey Wallbanger?

Das Harvey Wallbanger Rezept zu kategorisieren ist schwer, da es sich ja eigentlich nur um einen Wodka-Orange mit einem Schuss Likör handelt. Und dennoch funktioniert er geschmacklich ganz anders als ein Screwdriver. Der Likör balanciert die feine Säure des Orangensafts nämlich gekonnt aus und sorgt so für einen runderen Drink. Außerdem verleihen die Vanillenoten des Galliano dem Harvey Wallbager aromatisch einen schönen Boden und sorgen für mehr Fülle. Die kräutrigen Aromen geben dann den Feinschliff und eine angenehm würzige Kante.

Wie macht man einen Harvey Wallbanger Cocktail?

Einen wirklich guten Harvey Wallbanger zu machen ist relativ einfach, benutzt man qualitative Zutaten. Der Vodka sorgt für den Push der anderen Aromen, weshalb hier ein solider Vodka ohne eine zu sprittige Nase vollkommen ausreicht. Er ist nur die Basis und die Eigenaromatik spielt im Harvey Wallbanger Rezept eher eine untergeordnete Rolle. Der Saft sollte natürlich frisch gepresst sein. Für uns ist dies der entscheidende Faktor, wenn es um die Frage geht, ob der Harvey Wallbanger überhaupt noch ein zeitgemäßer Drink ist. Denn mit frisch gepresstem Saft ist er wirklich gut, aber mit billigem Tetrapacksaft oder schlimmer noch, Nektar, hat er wirklich nichts mehr mit heutigen, qualitativen Standards zu tun. Am Schluss den Drink mit einem Schuss Galliano L’Autentico floaten, also den Likör über den Drink träufeln. So wird aus einem Screwdriver ein Harvey Wallbanger.

Du benötigst:

{{ message }}